Der geheimnisvolle Beutel

Junge Kinder verfeinern ihre Sinneswahrnehmungen und lieben es, verschiedene Texturen und Gegenstände zu ertasten. Der stereognostische Sinn - also das Ertasten von Dreidimensionalem - wird beim "geheimnisvollen Beutel" besonders trainiert.


Folgende Materialien werden dazu gebraucht:


Ein schöner faszinierender Stoffbeutel enthält ca. 10 Stück sehr verschiedene kleine Gegenstände. Diese Dinge sind verschieden in Körperform und Material, wie zum Beispiel:

  • Schlüssel

  • Wattebäuschchen

  • Tannenzapfen

  • Murmel

  • Stein

  • Nuss

  • Pflaumenkern

  • Kerze

  • Wollknäuel

  • Fingerhut

  • abgebranntes Streichholz

Die kleinen Gegenstände kennt das Kind aus seinem Alltag, es ist immer nur eines vorhanden und je schöner die Dinge sind, umso besser ist es.


Der Inhalt des Beutels kann immer wieder gewechselt werden, damit das Erforschen interessant bleibt.


So kannst du dem Kind den geheimnisvollen Beutel zeigen:


⦁ „Das ist ein Beutel. Weißt du, was in dem Beutel drinnen ist? Nein? Das ist ein Geheimnis. Deshalb nennen wir ihn geheimnisvollen Beutel.“

⦁ Zuerst zeigen, wie man den Beutel öffnet und schließt.

⦁ Mit einer Hand in den Beutel greifen, einen Gegenstand fühlen: "Ich fühle etwas mit meiner Hand. Ich glaube das ist ein Schlüssel."

⦁ Den Gegenstand aus dem Beutel nehmen und sehen, ob richtig geratet wurde. In dem Moment, wo der Gegenstand aus dem Beutel herausgenommen wird, ist somit die Fehlerkontrolle.

⦁ Man kann mit dem Kind abwechseln und schließlich kann das Kind alleine weiter machen.


Der "geheimnisvolle Beutel" eignet sich auch sehr gut in der Gruppe indem nach der Reihe jedes Kind einen Gegenstand im Beutel fühlt und den Namen errät.


Weitere Übungen:

Gegenstände einer Gruppe sind in einem Beutel, wie zum Beispiel:

  • verschiedene Fahrzeuge (Auto, Fahrrad, Bus...)

  • Montessori-Materialien wie die Einsatzzylinder (ergreifen von dick und dünn)

  • Obst (Apfel, Banane, Kiwi...) - am besten in einem Korb unter einem Tuch

  • Partnerübung: Man kann auch 2 Beutel mit jeweils denselben Gegenständen vorbereiten (Löffel, Knöpfe…). 2 Kinder machen gemeinsamen: Die Hand in den Beutel legen: „ich habe einen Schwamm in der Hand, kannst du einen Schwamm finden? Gegenstände herauslegen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


49 Ansichten
MONTESSORI
PÄDAGOGIK & BILDUNG

 

Elisabeth Menighetti

Ausbildungsleitung

 

Montessori Europ.png
KONTAKT

+43 (0)664 50 11 537

info@montessori-mpb.at

www.montessori-mpb.at

  • Facebook
NEWSLETTER

Bleiben Sie informiert über neue Veranstaltungen, Aktuelles & mehr.

Der Newsletter erscheint ca. 4x im Jahr.